Verein

Unser Verein

Willkommen in unserer Schiessanlage mit Schützenhaus und Gaststube an idyllischer Lage, im Schlosswald zwischen Salez und Sennwald. Wir verfügen über einen 25 m Stand mit 4 Scheiben sowie einen 50 m Stand mit 6 Scheiben.

Bei uns wird das Präzisionsschiessen mit Kleinkaliber- und Grosskaliber-Pistolen auf 25m und 50 m Distanz trainiert. Als Verein sind wir Mitglied des «Bezirksschützenverband Werdenberg», des «St. Gallischen Kantonalschützenverbandes» und des «Schweizersichen Schützenverbandes».

Alljährlich führen wir das Forsteggschiessen, ein Wettkampf für alle lizenzierten Pistolenschützen aus der Schweiz, an mehreren Tagen im Frühsommer durch.

Für Dienstpflichtige der schweizerischen Armee werden zudem an zwei Schiessdaten die obligatorischen Bundesübungen mit Ordonanzwaffen durchgeführt.

Natürlich pflegen wir neben der Schiesskunst auch die Kameradschaft mit geselligem Beisammensein.

Wir freuen uns auf Interessenten für das sportliche Pistolenschiessen in unserem Verein!

Geschichte

Gründungsjahr 1959

Im Jahr 1950 wurde erstmals ein Gesuch an die Kant. Strafanstalt Saxerriet für eine provisorische Schiessanlage in der ehemaligen Kiesgrube im Schlosswald eingereicht.

Es waren einige Schützen der Feldschützengesellschaft Sennwald, die es mit dem Pistolenschiessen probierten. Am 4. Mai 1959 wurde die Pistolensektion gegründet. Sie war eine Untersektion der Feldschützengesellschaft Sennwald, seit 1976 eigenständig. Erster Obmann war Reich Christian Salez. 10 Schützen nahmen an der Gründungsversammlung teil.

Schon 1960 wurde ein Baugesuch für ein Schützenhaus eingereicht. Da der Boden der Kant. Strafanstalt Saxerriet gehörte, wurde die Bewilligung auf Zusehen hin erteilt. 1963 wurde dann das erste Schützenhaus gebaut. Drei Jahre später wurde ein Rodungsgesuch für 4 Aren Wald eingereicht, damit ein Parkplatz erstellt werden konnte. Die Bewilligung wurde nur erteilt, weil am Südrand des Schlosswaldes aufgeforstet wurde.

1972 Einbau der Zugscheibenanlage.

Anfangs neunziger Jahre wird ein Gesuch für eine 25m Anlage eingereicht. Weil der Waldabstand knapp war, wurden nur 4 Scheiben bewilligt. 1992 wurde die 25m Anlage gebaut. 2009 erstellten wir einen künstlichen Kugelfang mit Holz.

Ab 1978 gibt es das Forsteggschiessen, bis 2007 als Gruppenschiessen. Nach dem Jubiläumsschiessen (30 Jahre) stellten wir auf ein normales Vereinsschiessen um. Das findet immer anfangs bis Mitte Juni statt.

Damit der Verein öffentlich besser Auftreten konnte, wurde 1985 eine Standarte gekauft. Mit einem Standarteweihschiessen wurde sie eingeweiht. Zum 50-sten jährigen Jubiläum (2009) boten wir einen Jubiläumsstich an.

Wichtige Ereignisse und Daten PS-Sennwald

1959Gründung Pistolenschützen Sennwald (geschossen wurde schon vorher unter den Feldschützen Sennwald)
1960Einreichung eines Baugesuches für ein Schützenhaus
1962Bau des Schützenhauses mit 50m Anlage
1978Erstes Forstegg – Gruppenschiessen Anfangs November
1985Kauf und Einweihung der ersten Standarte
1992Bau einer 25m Anlage
2007Jubiläumsschiessen (30 Jahre) zugleich letztes Gruppenschiessen
2008Erstes Forstegg – Vereinsschiessen im Juni
2009Neubau und Sanierung Kugelfanganlage (Holz), Sanierung Rollläden 50m  
50 Jahre Pistolenschützen Sennwald
Am Forsteggschiessen wurde ein Jubiläumsstich angeboten.
2018Umbau Kugelfang Metall Leu u. Helfenstein